• Autofahren unter Arzneimitteln

    Sommerzeit bedeutet für manche auch Grippezeit. Schon unter Einfluss einer Erkältung kann das Autofahren sehr schwer werden. Vorsicht ist jedoch noch mehr bei Einfluss von Arzneimitteln geboten, denn diese können sich negativ auf die Fahrkünste auswirken.

    Unter Alkohol sollte man generell das Fahrzeug stehenlassen. Doch auch Medikamente können Drogeneinfluss auf den Körper bedeuten, sodass man hier besser nicht mit dem Mietwagen unterwegs sein sollte. Die Medikamente dürfen die Fahrtüchtigkeit in keinem Fall beeinflussen. Vermeintliche Grippe- und Erkältungsmittel wirken sich manchmal auf den Körper negativ aus und können die Reaktionszeit zum Beispiel verlangsamen. Dies kann beim Autofahren gefährlich werden. Der Körper ist nicht nur durch die Krankheit geschwächt, sondern auch gleichzeitig durch die Arzneimittel. Selbst in rezeptfreien Medikamenten kann man einflussreiche Wirkstoffe finden. In vielen Hustenblockern ist beispielsweise das Mittel Dextrometorphan enthalten, welches in der Drogenszene nicht unbekannt ist. Auch andere Opiate können das Leistungsvermögen und Reaktionsvermögen gerade beim Autofahren beeinflussen.

    Wer unter diesem Einfluss noch fährt, kann grobe Fahrlässigkeit nachgesagt bekommen. In diesem Fall haftet man nicht nur mit der kompletten Selbstbeteiligung, sondern je nach Autovermieter oder Versicherung muss man im Falle eines Schadens die kompletten Kosten übernehmen. Außerdem warten Punkte in Flensburg, eine Geldstrafe und meist ein Fahrverbot für mehrere Monate. Es sollte daher immer vorher die Packungsbeilage gelesen werden oder der Arzt sollte befragt werden.

    Der Artikel wurde am Mittwoch, den 9. Juni 2010 geschrieben. Er ist folgenden Schlagworten zugeordnet:, , . Sie können hier einen Trackback senden Trackback zum Artikel anlegen. Kommentieren Sie den Artikel und lassen Sie sich bei neuen Kommentaren Feed für Kommentare automatisch benachrichtigen.

    Nachschlagen bei Wikipedia   Was ist ein Trackback? | RSS-Feed? | Social Tagging?


    Die folgenden Seiten verweisen auf diesen Artikel (2)

    Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel







     

    (x) Pflichtfeld. Kommentare unangemessenen Inhalts werden moderiert. XHTML: Sie können diese sog. Tags zur Formatierung verwenden:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Verwandte Artikel: